mailform sitemap home
select your language












Touristische Info


TOURISTISCHE INFORMATIONEN RUMÄNIEN

Der Tourist hat in Rumänien die Möglichkeit von der einen in die andere Kultur zu reisen indem man sich dennoch innerhalb der Landesgrenzen aufhält. Das macht einen Urlaub in Rumänien zu einem besonderen Erlebnis. Eine Reise durch dieses Land bedeutet in mancher Hinsicht eine Reise zurück in die Zeit. Insbesondere auf dem Lande sehen Sie Szenen, die im Westen der Vergangenheit angehören. Hirten wandern mit ihren Schaf- und Rinderherden über die ausgedehnten Wiesen , Äcker werden mit Pferden, Wasserbüffeln und Ochsen bearbeitet.

DIE LANDSCHAFT.
Die wichtigste Bergkette wird durch die Karpaten gebildet, ein Mittelgebirge, das bei der slowakischen Stadt Bratislava ( Preßburg) anfängt und bei der Ukrain ins rumänische Land kommt. Bei der Stadt Brasov ( Kronstadt) biegen die Karpaten in westlicher Richtung ab , so daß sie die transylvanischen Hochebenen im Herzen Rumäniens im Griff halten. Der größte und wichtigste Fluß des Landes ist die Donau ( rum: Dun─ârea), die über 1076 km durch Rumänien fließt. Im Westen kommt sie ins Land hinein und windet sich dann zuerst durch eine tiefe Kluft ( Portile de fier, eisernes Tor), die durch den Bau eines Staudammes in einen ruhigen See verändert wurde. Rumänien hat etwa 3500 Seen, man findet sie die Donau entlang und in den Karpaten.

VOLKSKULTUR.
Auf dem Gebiet von Volkstradition und alten Sitten ist Rumänien eines der reichsten Länder Europas. Wunderschön sind die reichlich schattierten Trachten , die man insbesondere im Nordwesten Rumänien vorfinden kann. Die weiten weißen Blusen und die charakteristischen sogenannten “Topfhüte” fallen dabei auf. Auch Volksmusik und Volkstanz gehen in Rumänien schon jahrhundertelang zum kulturellen Nachlaß.

KLIMA
Rumänien hat überwiegend ein Landklima , die Sommer sind auf den Ebenen am heißesten. Im Juli und August kann die Temperatur bis an die 30 Grad ansteigen. In den Bergen und an der Küste ist es um einige Grad kühler. Die Niederschlagsmengen ist auch sehr günstig, d.h. in Cluj-Napoca ( Klausenburg)fällt 500 mm Niederschlag im Jahr und das ist doch wesentlich weniger als in Deutschland. Die trockensten Monate sind der Juli, der August, der September und der Oktober.

FAUNA
Die Tierwelt in Rumänien ist einzigartig in Europa. In der unberührten Landschaft gibt es hier noch Tierarten , die im übrigen Europa fast nicht mehr vorkommen. So leben in den Karpaten noch braune Bären , Wölfe, Gemsen, Lüchse, Marder und Steinadler. Auf dem Lande werden Sie ohne Zweifel noch brütende Störche sehen, sogar den seltenen schwarzen Storch können Sie da noch vorfinden. In den Hügeln und auf den weiten Ebenen gibt es noch große Gruppen Dächse. In den kleinen Bergflüssen sieht man außer Forelle auch noch Otter und Eisvögel. Viele seltenen ungemein schönen Schmetterlinge kann man da bewundern.

FLORA
Botanisch betrachtet ist Rumänien ein interessantes Land. Neben 600 Arten von Kulturpflanzen kennt das Land noch 3136 Arten von Wildpflanzen. Die Buchenwälder von Rumänien nehmen in Europa eine besondere Stelle ein ( ein Viertel von Rumänien ist mit Wald bedeckt). Auf dem Boden unter diesen Buchenwäldern finden Sie eine große Variation seltener Pflanzen vor, die wir außerhalb der Karpaten nirgendwoanders finden können. .Auf nur 900 m Höhe kommt die Edelweiß schon vor, indem man ganze Felder mit Orchideen bewundern kann. Insbesondere im Monat Juni gibt es ein üppiger Blumenprunk, bevor die Bauern damit anfangen sie mit dem Zeisig zu bearbeiten. In der Turda-Schlucht wächst wilder Knoblauch ( außer in Turkmenistan und hier, nirgendwo in der Welt), der angenehmer schmeckt als der kultivierte.

KARPATEN
Die Karpaten bildet ein Gebirge, das sich durch ganz Rumänien hindurchzieht. Die südlichen Karpaten sind am höchsten ( bis 2500 Meter). Im Nationalpark Retezat kann man die Säugetiere, die hier in Hülle und Fülle vorkommen, gut studieren, weil nicht auf sie gejagt wird Im Norden ( Raraugebirge) liegen noch Urwälder mit Buchen von mehr als 400 Jahren alt. Auch in den Karpaten ist die Störung vom Menschen zu sehen, jedoch weniger als in den anderen europäischen Bergketten.

APUSENI-GEBIRGE.
Das Apuseni-Gebirge gehört zu den Westkarpaten und liegt zwischen den Städten ,Oradea, Stei ( Dr. Petru Groza) im Westen und Cluj-Napoca und Turda im Osten. Mittels halbbefestigter Wege ist das Gebiet seit einigen Jahren dem Autoverkehr erschlossen. Das Gebirge erinnert an die Ardennen und Vogesen , aber ist viel struppiger und ausgedehnter. Einzigartig für Europa ist hier das große Karstgebiet mit mehr als 10.000 Höhlen ( Tropfsteinhöhlen und sogar eine Eishöhle mit Gletscher, kleine unterirdische Flüsse, Wasserfälle und Seen ( u.a. Salzseen mit Totesmeereffekt) Am Rande gibt es Bewohnerschaft und im Gebirge gibt es einige Ferienhäuser

FLORA
Man findet da ausgedehnte Laubwälder ( vor allem Buche und Eiche) mit ihrem spezifischen Pflanzenwuchs und auf den sich höher befindlichen Teilen Nadelwald ( Tanne) Die Flora ist zwar üppig, aber es gibt auch Teile , die ganz abgeweidet sind von Schafen , Kühen und Pferden. Auf den Bergwiesen findet man viele seltene Pflanzenarten ,unter denen der Flieder ( Syringa Josikaea ) und die dazische Eberesche ( Sorbus Dacia). Im Frühjahr färben sich die Wiesen überschwenglich , im Mai und im Juni ist das Gebiet am schönsten.

FAUNA
Die Fauna ist noch sehr vollständig mit den großen Raubtieren wie brauner Bär, Wolf und Luchs. Anders als im Nationalpark Retezat sind sie hier durch Jagd sehr scheu und man wird nahezu gewiß nicht auf sie stoßen . Das gilt nicht für die anderen Tierarten wie Storch, Wasserstar und Eisvogel .Wer dafür aufgeschlossen ist, wird sie beobachten können. Nachts kann man den Ruf des Uhus hören.

MÖGLICHKEITEN:
Speleologie Im Sommer ist das Apuseni-Gebirge ein beliebter Aufenthaltsort für Speleologieliebhaber Im zentralen Teil findet man mehr als 10.000 Höhlen. Es könnte gefährlich sie ohne Fremdenführer zu besuchen. Höhlen gibt es in vielen Arten und Abmessungen, von Schwierigkeitsstufe I ( einfach, trocken und waagerecht, keine engen Durchgänge, mit leichten Stufen ) bis Schwierigkeitsstufe VI , wobei man auf große Schwierigkeiten stößt in großen , tiefen Systemen , naß, senkrecht und mit Eis, wobei man sich mehr als sechs Stunden unterirdisch aufhält. Es ist eine absolute Notwendigkeit die Kathedralenhöhle “Cetatile Ponorului”zu besuchen. Der Eingang ist 70 Meter hoch und im Dach befinden sich Lichtfenster, durch die Pflanzen hinabhängen. Während einer Wanderung von etwa 4 Stunden folgt man dem Fluß durch den Berg hindurch ( Schwierigkeitsstufe III: d.h. waagerecht, naß, mit einigen mäßigen Schwierigkeiten). Mit einem Fremdenführer, Bergschuhen und einer Kopflampe ist diese Wanderung für jeden mit einer guten Kondition normal zurückzulegen.

WANDERSTRECKEN:
Es gibt um die Campingplätze herum ein Netz von 18 Wanderstrecken die auf Bäumen bezeichnet sind. Die Wanderungen sind 1,5 bis 32 km lang und führen durch sehenswürdige Täler und Schluchten; man sieht unterwegs Bergwiesen und Berggipfel von etwa 1640m.

KLETTERWÄNDE:
Auf verschiedenen Bergwänden ist es möglich zu klettern. In der Turda-Schlucht( Cheile Turzii) bei Turda kann man auch längere Strecken senkrecht hochklettern. Die Bohrhaken sind im allgemeinen nicht zuverlässig, also selbst Material mitbringen ist empfehlenswert.

CAMPINGPLÄTZE:
Im Gebirge gibt es zwei Campingplätze: Padis und Glavoi. Im Gebiet unter Huedin ist Zelten beim Bauern ( Agro-Turismus) möglich, Informationen : Agentia de Turism Rural “Romanta”, tel/fax 0040.64.251585. An der Hauptstraße E60 zwischen Huedin und Cluj-Napoca beim Dorf Gilau liegt ein guter Campingplatz ( Eldorado) mit holländischem Inhaber.

SKIPISTEN:
Im Winter ist das Apuseni-Gebirge durch Schneefall für Verkehr gesperrt. Mit dem Rucksack und Tourskis sind Wanderfahrten möglich. Es gibt einige Skipisten mit Aufzug, u.a. in Baiesoara, St─âna de Vale ( mit Hotel) und Aresieni. Übernachten in kleinen Berghütten ist in Arieseni möglich. Die Einrichtungen sind einfach.

FREMDENFÜHRER:
Qualifizierte Fremdenführer sind nicht viel vorhanden Manchmal scheint es so zu sein, daß jeder Rumäne dich führen könnte, aber Qualität zeigt sich erst an Ort und Stelle. Die Karpaten sind nicht gefährlicher als andere Bergketten in Europa Hat man Wandererfahrung in den Bergen , dann kann man sich sehr gut ohne Fremdenführer im Apuseni-gebirge auf den Weg machen. Für denjenigen, der die Höhlen besuchen möchte ( und wer möchte das nicht mit so vielen Höhlen in nächster Nähe), ist es empfehlenswert einen sachkundigen Fremdenführer mitzunehmen. Mit einem Fremdenführer sieht und hört man mehr, auch während der Wanderfahrten. Vorher kommt man zu Verabredungen über die Aktivitäten ( Wandern, Klettern, Speleo oder Skifahren) und über die Schwierigkeitsstufe der unterschiedlichen Aktivitäten. Der Fremdenführer ist verantwortlich für die Aktivitäten. Kosten Fremdenführer ( Preisniveau 1998) 50 DM pro Tag für eine Gruppe von 3 bis 9 Personen. Bedingt durch die Erfahrung des Fremdenführers kann der Preis höher oder niedriger liegen. Die Gruppe nimmt selbst die notwendigen Bedarfsartikel mit ( Zelte, Campingartikel, Kletterausstattung, Speleomaterial, Wanderschuhe, Alpineskis). Der Führer hat seine eigene Ausstattung , während des Aufenthalts in den Bergen gehört er zu der Gruppe, und die Gruppe sorgt für die Ernährung.. Tip: kaufen Sie am ersten Tag mit dem Führer die Nahrung auf dem örtlichen Markt. Die Zelte können nicht unbeaufsichtigt zurückgelassen werden. Jederzeit ist also eine aus der Gruppe einen Tag lang sogenannter Lagerwart. Es ist auch möglich um gegen eine geringe Entschädigung jemand mitzunehmen , der für die Gruppe kocht und zugleich das Lager bewacht. In gutem Einvernehmen können folgende Punkte für Sie geregelt werden:

  1. Aufenthalt vor und nach der Wanderfahrt,
  2. Beförderung des Gepäcks zum Campingplatz
  3. Personenbeförderung zu und von dem Campingplatz per Omnibus.
  4. Einkauf von Nahrung.

Beschreibung von Ausflügen : Turda-Schlucht ( Cheile Turzii), Trascau-Gebirge ( Muntii Trascau)

Von dem Campingplatz Eldorado aus Richtung Gilau und Floresti zu der Stadt Cluj- Napoca ( Klausenburg). Nach dem Ortsschild Cluj-Napoca vor der Überführung rechtsab die Auffahrt hoch , Strecke für Lastautos Richtung Turda. Durch die Außenviertel von Cluj den Fahrtrichtungsschildern Turda folgen. In Turda durch die schöne Stadtmitte bis zum Kreisel und hier Richtung Sebes fahren. Über die Brücke des Flusses Aries, dann die erste Straße rechts Richtung Mihai Viteazu. Nach diesem Dorf bei dem Schild “Cheile Turzii”rechtsab durch das kleine Dorf Cheia bis an den kleinen Fluß Hasdate und Cabana Cheile Turzii. Hier das Auto parken und zu Fuß über den Campingplatz und am linken Ufer dem kleinen Fluß stromaufwärts durch die Schlucht folgen. Sie überqueren mittels Holzbrücken einige Male den Fluß. In dieser wunderschönen Schlucht mit Kalksteinwänden von etwa 100 Meter hoch, wo Bergsteiger ihre Übungspisten zum Bergsteigen haben und die in Europa sehr seltenen Steinadler sich einen Horst an der steilen Felsenwand gebaut haben und regelmäßig über der Schlucht herumkreisen, sieht man an beiden Seiten eine Höhle Dieser hat freien Zutritt ( achten Sie auf gutes Schuhwerk und Taschenlampen). In dieser Höhle haben irgendeinmal zwei Brüder bis zu ihrem Tod gelebt, weil sie von den damaligen Herrschern gesucht wurden. Mehrere Versuche sie zu überwältigen scheiterten jederzeit wegen der hohen uneinnehmbaren Lage, die mehrere Krieger mit einem tödlichen Sturz in die Schlucht bezahlen mußten Die Wanderung durch dieses geo-botanische Reservat und Naturdenkmal mit mehr als Tausenden von Pflanzenarten - unter denen der sehr seltene wilde Knoblauch ( kommt nur noch hier und in Turkmenistan vor) und seltene Schmetterlingarten – das zu dem Trascau-Gebirge gehört, diese Wanderung also dauert etwa zwei Stunden, nur was die Hinreise betrifft. An der anderen Seite können Sie eine Zweiliterflasche Cola oder andere Limonade kaufen um den Durst zu löschen

Wieder zurück beim Ausgangspunkt können Sie etwas essen oder trinken auf der Terrasse von Cabana Cheile Turzii, eventuell weiterwandern durch die Wälder zu einem Wasserfall und dem See Ciucas. Wenn Sie dem Tal folgen bis zu der Stelle wo der Fluß Hasdate in den Fluß Aries mündet, und dann die Brücke des kleinen Schmalspurzuges Mocanita überqueren, gelangen Sie in das kleine Dorf Moldovenesti. Sie können zum Campingplatz über eine wunderschöne Strecke zurückfahren:

Zurückfahren zu der Durchgangsstraße , rechtsab fahren, und dann weiterdurch das schöne Ariestal ( achten Sie darauf: vor dem unbewachten Bahnübergang der kleinen Bergschmalbahn zu halten) nach Cabana Buru ( Schild rechts an der Straße), um hier auf der Terrasse dieses ehemaligen Festplatzes der kommunistischen Partei etwas zu trinken

Dann den Weg fortsetzen nach Buru und die erste Straße rechtsab biegen Richtung Iara/Luna de Sus. Etwa halbwegs können Sie , wenn Sie noch Zeit übrighaben, im Dorf Baiesoara linksabbiegen zu dem Skigebiet von Muntele Baiesoara. Dann den Weg wieder fortsetzen und nach dem Dorf Luna de Sus auf der T-Gabelung beim Polizeiposten linksab und zurückfahren nach Gilau, dem Campingplatz Eldorado.

WAS GIBT ES FÜR SEHENSWERTES?

Gilauer Karpaten mit drei stufenweise liegenden Stauseen, wo alle Zweige von Wassersport erlaubt sind. Mit dem Auto kann man eine Rundfahrt an den Seen entlang machen ( zukünftige touristische Route etwa 4 bis 6 Stunden).

Belis-See, wo man mit einem Rundfahrtsschiff einen Ausflug von etwa eine Stunde machen kann. Bei niedrigem Wasserstand kann man sehen wie ein Teil des Turmes des ursprünglichen Dorfes Belis übers Wasser hinausragt. Es gibt auch Möglichkeiten Wasserräder und Ruderboote zu mieten.

Wasserfall von Rachitele ( kurzer Tagesausflug)

Apuseni-Gebirge, einzigartiges Karstgebiet mit sehr vielen ( Tropfstein)höhlen, unter denen sich auch Höhlen befinden mit Eisgletschern, unterirdischen Flüssen, Wasserfällen und wunderschönen Schluchten..

Valea Chrisului, Padis ( u.a. Eishöhle) und die Bärenhöhlen.

Salzbäder von Cojogna ( Totes Meereffekt).

Turdaschlucht. Einzigartige Flora ( u.a. wilder Knoblauch).

Turda. Salzgrube und Salzseen aus der römischen Zeit. Wehrkirche.

Sigisoara, eine wunderschöne originell erhaltene ummauerte Stadt mit sächsischer Zitadelle auf einer Anhöhe , mit dem Geburtshaus von Vlad Tepes ( Dracula), mit Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert, Wehrkirche, interessante Museen usw.

Wehrkirche von Biertan. Die schönste Wehrkirche von Rumänien.

Salzmeer von Sovata und Salzlager von Praidt. Bicaz Schlucht und Lacu Rosi.

Der fröhliche Friedhof in Sapinta.

Fagaras-Gebirge mit Gondeldrahtseilbahn ( etwa 2500 m.)

Wunderschöne Fresken der Klosterkirchen in der Maramures und Moldavien ( Bukovina: Humor, Voronet, Sucevita, Moldovita und Arbore).

Die Stadt Cluj ( Klausenburg) mit jeden Tag drei kommunalen Märkten, mit etnographischem Museum, Park, wundervollen alten Baustilen, alten Stadtmauern usw.

Bogliis. Thermalbad. Route: Cluj ( Klausenburg)-Zalau-Simlei Silvana-Nusfala, rechtsab nach Bogliis.

Cîmpeni, Ariestal, Richtung Alba Iulia: Goldmuseum.

Roga, Goldgrube

Porolissum, ehemalige römische Stadtruinen. Route: Cluj ( Klausenburg)-Zalau-Octelu Porolissum. Asphaltiert bis Porolissum.

Obenstehendes ist nur so eine Wahl aus vielen Möglichkeiten Auskünfte können Sie auch bekommen beim rumänischen Verkehrsbüro Es wäre empfehlenswert sich interessante Reiseführer von Rumänien zu kaufen

Rumänien verfügt über eine einzigartige Flora und Fauna ( u.a. einzigartige Buchenwald- Flora, braune Bären, Wölfe, Lüchse, Marder, Otter, Steinadler, schwarze Störche, Eisvögel, Raubvögel, Schmetterlinge aller Art usw.) Im Monat Juni ist die Natur am schönsten, Blumen aller Art blühen dann überschwenglich und die Felder sind dann von einem Blumenteppich übersät, in den Bergen findet man dann u.a. Felder mit Orchideen.

Auf dem Campingplatz gibt es Möglichkeiten:

  1. Unter der Leitung von erfahrenen Fremführern und mehrtägige Ausflüge mit eigenem Auto oder mit dem Omnibus zu machen.
  2. Ab dem Campingplatz einen Ausflug mit originellem Bauernwagen zu machen.
  3. zu reiten
  4. Kajake zu mieten.


DYR Online - Directorul tau web cu transfer de page rank director web, catalog firme, anunturi, stiri Inscrie-te in TOP !

Cazare Gilau   Promovare Web   Webconnect   Diand